Der Verein
 Das Trillke Gut
 Trillke e.V. /  Veranstaltungen  
 Seminare
 Raummieten
 Spenden
 Kontakt

Workshop Franklin Methode
Samstag, 26.08.2017

Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim

Kurszeiten:
Samstag - 10:30 - 12:30 Uhr

Kosten: 25,- Euro pro Person




Die Franklin-Methode® lehrt dynamische Körperstellung und zeigt wie man sich mit maximaler Leistungsfähigkeit bewegen kann, um den Körper voller Energie und jung zu halten.
Anhand von Basiselementen im Tango Argentino und aus der Franklin-Methode® nähern wir uns unserem Körper neu.
Mit spielerischen und humorvollen, selbst entwickelten Übungen vermittelt Jörg Böttger Möglichkeiten für die TeilnehmerInnen, ihren Tanzstil ganz neu zu beobachten, anders wahrzunehmen, und zu mehr Freude und Wohlbefinden weiterzuentwickeln.
Nachhaltig und abrufbar werden die individuellen Erfahrungen im Körper verankert.

Der Kurs ist unabhängig vom darauffolgenden Tango-WE-Workshop buchbar. Er kann aber als Einstimmung und Unterstützung für den den Tango-Workshop wertvolle Impulse geben. Die ungewöhnliche Herangehensweise an Bewegungsabläufe macht den Kurs auch für langjährig Tanzende interessant.
Anmeldung bei: Jörg Böttger, 0176 . 60 81 68 58 oder joerg.boettger@t-online.de

Infos:
www.itangere.com
Flyer




Wochenend-Workshop Tango Argentino
Samstag, 26.08.2017 und Sonntag, 27.08.2017

Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim

Kurszeiten:
Samstag - 13:30 - 17:30 Uhr
Sonntag - 10:00 - 14:30 Uhr

Kosten: 115,- Euro pro Person




Lerne, neben dem Tango tanzen, neu zu kommunizieren.
Im schönen Ballsaal des Trillke Guts - in entspannter Atmosphäre - fühlen wir uns ein auf unser Gegenüber - lernen zu führen und geführt zu werden - üben Achtsamkeit - verfeinern die Wahrnehmung für uns selbst und füreinander im gemeinsamen fließenden Tanzen.
Spielerisch entwickeln wir die Grundlagen von Nähe und Distanz - zu einem harmonischen Miteinander. Bewegungsabläufe erfahren - Impulse aufnehmen und weitergeben und so nach und nach in die nonverbale Kommunikation des Tangos eintauchen...

Mit Humor und spielerischen Elementen vermitteln Jörg Böttger in Assistenz von Andrea E. Hetzler Freude an der Bewegung und eine entspannte sowie effektive Annäherung an den Tango Argentino.

Der Kurs richtet sich an Anfänger und Wiedereinsteiger sowie an alle Fortgeschrittenen, die sich auf die Basics konzentrieren oder die Rollen Führen und Folgen wechseln wollen.

Anmeldung möglichst im Paar bei: Jörg Böttger, 0176 . 60 81 68 58 oder joerg.boettger@t-online.de

Infos:
www.itangere.com
Flyer

------------------
VERGANGENES
------------------


Folk'n'Fusion Sonderkonzert: Dánjal
Samstag, 11.10.2014
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 5-10,- Euro (Selbsteinschätzung)




Raue Wildheit und nordatlantische Melancholie verdichten sich in den leidenschaftlichen Liedern von Dánjal. Gespeist mit Einflüssen von Tom Waits, den Beatles, dem klassischen Pop sowie dem 70er Jahre Rock, nordischer Musik und Folk, aber auch Schriften von T.S. Eliot, hat die Band ihren ganz eigenen Sound entwickelt, der die Lebensgeister weckt.

Infos:
www.danjal.net
www.folknfusion.de




Meditierte Musik aus der Stille des Herzens So, 21.09.2014
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Beginn: 19:00 Uhr




Jens Fischer und Achim Rinderle improvisieren ihre Musik mit tiefer Ruhe. Die Klänge von Hackbrett und (Bass-)Klarinette laden zum Schwelgen ein. Erweitert wird das Repertoire des Duos von der Akkordeonistin Szilvia Csaranko.


Trillke Sommerfest Samstag, 14.06.2014
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Beginn: 15:00 Uhr
Eintritt: frei, Spenden erwünscht




15 Jahre Trillke genießen - 15 Jahre Trillke Gen(u)ssenschaft. Das Haus- und Kulturprojekt feiert den Sommer und den Jugendgeburtstag seiner Genoss e.G.. Nachmittags gibt es Kaffeeschmaus, was für Kinder und Livemusik. Ab 19 Uhr spielen Les Flics (Cineastischer Nu Jazz Genre MashUp), Mute Swimmer (Indie-Folk-Alternative-Rock) und Hubert und Mehmet (Jazz-HipHop-Verformance). Nach Mitternacht wird weitergetanzt.


Film and Food -- Ein Abend zwischen Cinema und Restaurant
Donnerstag, 30.01.2014
Ort: Kneipe im Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 18,-,, erm. 10,- bis 15,-Euro (Selbsteinschätzung)

Es wird süddeutsch. Die drei in Baden-Württemberg spielenden Dokumentarfilme des Filmemachers Florian Brand treffen auf ein schwäbisch-hohenlohisches Drei-Gänge-Menü. Zwischen "Kärwe" und "Käsespätzle" entsteht eine wunderbare Symbiose von schauen, essen und reden. Der cineastische Höhepunkt an diesem Abend ist zweifelsohne die Hildesheim-Premiere des Diplomabschlussfilms "birds are looking for a cage". Der Film porträtiert freischaffende, in alten Bahnwaggons lebende Künstler und schafft dabei eine fast unglaubliche Parallele zu einem wildlebenden Papageienschwarm. Teilnahme nach vorheriger Reservierung unter filmandfood@gmx.de oder 05121-1779752.


"Folk'n'Fusion Sonderkonzert mit Afenginn (Bastard Ethno Fusion)"
Mittwoch, 29.01.2014
Ort: Kneipe im Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 6 bis 10,-Euro (Selbsteinschätzung)




Mit unbändiger Energie und faszinierender musikalischer Kreativität beeindruckt Afenginn schon seit über 13 Jahren. Mit Mandoline, Geige, Schlagzeug, Bass, Gitarren und Klarinette schaffen die fünf Dänen eine virtuose, unkonventionelle Fusion von Musikstilen. Sie kombinieren die Melancholie skandinavischer Melodien mit der Geschwindigkeit von Balkan und Klezmer und der Dramaturgie klassischer Filmmusik und krönen es mit der belebenden Energie des Rock. Dieser phantasievolle Umgang mit bekannten musikalischen Strukturen schickt das Publikum auf Entdeckungsreise. Das Balancieren zwischen wild-treibender Ekstase und träumerisch-ruhiger Meditation wird zur Begegnung mit Herz und Kopf. Wie im letzten Jahr eröffnet Afenginn die Saison, die 2014 eine besondere ist: 10 Jahre Folk'n'Fusion!

[Infos] www.folknfusion.de
[Info Band] www.afenginn.com


"WÜTEN IN ZEITEN DES ZUCKERGUSSES"
ein Kabarettabend mit Politik und Poesie von Sunna Huygen

Sonntag, 3.11.2013
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr




Das Kabarettistinnendasein birgt seine Tücken: Geht es nun darum, die höchste Gagdichte von allen zu erreichen oder die Weltpolitik ernsthaft abzuhandeln? Da hat Sunna Huygen sich extra in der Kunst des Spaßmachens geübt - schließlich hat ihr Alltag als Frau im Handwerk jede Menge tragischer Komik zu bieten - und trotzdem muss sie sich immer wieder aufregen: Über Homophobie, Rassismus und rücksichtslose Autofahrer. Deshalb taumelt ihr wortgewaltiger Abend zwischen großer Wut und befreienden Lachern. Und wenn alles ausweglos scheint, nimmt Sunna Huygen uns mit ihrer ganz eigenen Poesie mit zu Brunnenkindern, Revolten und in leuchtende Herbstwälder - denn diese Welt gehört uns.


"Trillke Sommerfest"
Samstag, 15.6.2013
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Beginn: 15 Uhr





am 15. Juni ab 15 Uhr findet dieses Jahr unser Sommerfest statt. Ihr seid herzlichst eingeladen zu kommen! Nachmittags wird es neben Kaffee und Kuchen Live Konzerte auf der Wiese geben, ein kleines Kinderprogramm, eine Ralley ums Haus herum und eine Tauschbörse, zu der ihr gerne Tauschbares mitbringen könnt.
Am Abend gibt es gutes Essen, in der Kneipe finden Konzerte statt, und DJs legen tanzbare Musik auf.

Es wird eine tolle Sause!

"Folk'n'Fusion-Konzert mit Kultur Shock: Balkan-Metal-Riot-Fusion (USA)"
Mittwoch, 15.5.2013
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass: 20 Uhr / Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 8 bis 15,-Euro (Selbsteinschätzung)




Aufbrausend, widerspenstig und wahnwitzig: Kultur Shock schauen auf ihrer Europa-Tour zwischen Griechland, Serbien und Türkei im Trillke Gut vorbei und blasen dabei allen ihren legendären Balkan-Punk-Metal-Jazz-Riot-Stilmix um die Ohren. Die in Seattle angesiedelte Band formiert sich um Sänger und Frontmann Gino Srdjan Yevdjevic (bosnischer Serbe), der mit energiegeladenen Vibratos die Brücke zwischen Metal und seinen Balkanwurzeln schlägt. Dazu gesellen sich berstende Schlagzeugrhythmen, versengende Gitarrenriffs, Hardrock-Basslinien aus dem amerikanischen Untergrund und ein furioses Geigenspiel. Als wäre das nicht schon genug, kreiert die experimentelle Avantgarde-Musikerin Amy Denio Melodien und Soli auf Klarinette und Saxophon, die ein ganzes Balkandorf in turbulenten Feierzustand versetzen könnten.
Die musikalischen Globetrotter sind der Prototyp einer transkulturellen Band, die unverfroren Position zur aktuellen Migrations- und Flüchtlingspolitik bezieht und dabei absolut tanzbar bleibt. Mit dem Charme revolutionärer Punk-Immigranten, die sich nichts sagen lassen, versprühen Kultur Shock ihren Geist und Witz in sechs Sprachen. Ein Abend ohne Niedlichkeit und Weichspüler.

[Infos] www.folknfusion.de und Kartenreservierung unter: folk@trillke.net
[Band] www.kulturshock.com


"Zu Gast im Trillke: Die Rotzfreche AsphaltKultur"
GALA Abend am 11. Mai 2013




Rotzfreche Asphaltkultur (RAK) ist die Überschrift für einen Zusammenschluss von linken (Straßen)musiker_innen, Theaterleuten und anderen Kleinkünstler_innen. Seit nunmehr 30 Jahren veranstalten diese einzeln, in Gruppen oder/und Projekten, meist in immer wieder unterschiedlichen Besetzungen und Generationen ein riesen Spektakel. Wenn zum Gala-Abend alle auf der Bühne stehen, ergibt sich ein Orchester aus über 50 Musiker_innen mit den unterschiedlichsten Instrumenten. Vom Selbstgebauten Koffer-Cello über Gitarre und Akkordeon bis hin zur Harfe. Schräg und bunt ? so wie sie sind!
Ursprünglich trafen sich in der RAK vor Allem Menschen, die auf der Straße Musik machten. Mittlerweile spielen sie auf Straßen und in Parks, in selbstverwalteten (Jugend-)Zentren, in Konzertsälen und auf Bauwagenplätzen?Kurz: Überall abseits des Mainstreams. Und das mit dem Versuch, etwas Chaos und Träume in die Köpfe zu streuen und den grauen Alltag umzukrempeln.
Nach Konzerten mit Früchte des Zorns, Konny & Alex, Revolte Springen und Anderen, freuen wir uns sehr die RAK nun im Großformat in Hildesheim zu begrüßen. Das jährliche Treffen hat die letzten Male in Köln und Saalfeld stattgefunden - und 2013 sind sie zu Gast in Hildesheim. Am 11. Mai öffnen wir die Pforten des Trillke-Guts zum allumfassenden GALA-Abend. Mehr als 40 RAKis aus unterschiedlichen Bands und Projekten präsentieren in verschiedenen Tonarten politisch engagierte Musik und Subkultur. Alle kommen von den Straßen auf die Bühne. Diese Nacht wird lang, bunt und rotzfrech. Anschließend gibts wild gemixte Kost von den Plattentellern oder aus dem Vorratsschrank.
Mit dabei sind: Alex, Anderersaits, Antitüde, Buxbäume und Strauchdiebe, Dampf in allen Gassen, Die Guten, Faulenza, Früchte des Zorns, Hannez übern Zaun, King Muff, Konny, Leonhard, Merle, Milch und Blut, Revolte Springen, Wieder in der Gegend, Wonach wir suchen, Yok, Zaungäste, Zweifel und einige mehr.
Außerdem findet am 10. Mai um 20 Uhr ein Hörspielvortrag zur Geschichte der RAK mit alten Songs und Aufnahmen sowie kuriosen Geschichten und Hintergrundinformationen statt. Die Veranstaltung findet ebenfalls im Trillke-Gut statt und kostet euch 3 bis 6 Euro nach Selbsteinschätzung.
Mehr Infos unter: www.rak-treffen.de

Nochmal alle Infos in Kürze:
Was? Galaabend der Rotzfrechen Asphaltkultur
Wann? 11. Mai 2013, von 16 bis 24 Uhr
Wo? Im Trillke-Gut Hildesheim (Steinbergstraße 42)
Der Eintritt beträgt je nach Selbsteinschätzung 5-10 Euro.
Und: RAK Hörspielvortrag am 10.05.2013 um 20 Uhr im Trillke-Gut!
Alle weiteren Informationen auf: www.rak-treffen.de/rak-gala-abend/



Konzert: Afenginn (Dänemark)
Donnerstag, 31.01.2013
Ort: Trillke Gut, Steinbergstr. 42, 31139 Hildesheim
Einlass 20 Uhr / Beginn 21 Uhr
Eintritt: 10 - 5 € (nach Selbsteinschätzung)



*Afenginn*
Bastard Ethno aus Dänemark

Mit Mandoline, Geige, Drums, Bass, Gitarren und Klarinette schaffen Afenginn eine virtuose Begegnung zwischen Balkanrythmen und -melodien, Tango, Jazz, Punk, weitem nordischem Folk und einer guten Portion musikalisch Groteskem á la Tom Waits. Das herausragenste Merkmal ist wohl aber die unglaubliche musikalische Kreativität und unbändige Live-Energie, mit der Afenginn es schaffen, zwischen träumerisch-ruhigen Passagen und wild-treibender Extase zu balancieren, ohne den Hörer auf der Strecke zu lassen. Wohlverdient wurde die Band dafür im Jahr 2009 mit dem Danish Music Award als "Best contemporary Artist" ausgezeichnet.
Mit ihrer neuen CD "Lux" tourt Afenginn nun durch Dänemark, Deutschland, Österreich und die Schweiz und startet im Trillke Gut, das einige der Afenginn-Musiker beim Folk'n'Fusion Festival kennen und lieben gelernt haben. Wir freuen uns auf einen wahrhaft warmen Winter-Konzertabend zum Auftakt des Folk'n'Fusion Jahres 2013!

Weitere Infos und viel Musik auf:
www.afenginn.com



Stummfilme live vertont von ALP und YELLOWBACK
Freitag, 14 Dezember 2012 Kneipe, Beginn Konzert 21 Uhr, Einlass 20.30 Uhr, Eintritt 7,-€ / ermäßigt 5,-€




"Ohne Pianogeklimper, ohne die Pathetik keyboardgeladener Soundtracks vereinen ALP Stummfilmbegleitung und modernen Sound zu einem Live-Event, der dem Betrachter den Boden unter den Füßen stiehlt. Während der alte Film seine Bahnen zieht, zersägens ALP den Nerv der Zeit."

Mit Gitarre, Bass, Drums, Orgel und Elektronik an folgenden Filmen:
"DIE REISE ZUM MOND" (GEORGES MÉLIÈS, FRANKREICH 1902)
"HARLEKIN" (LOTTE REINIGER, DEUTSCHLAND 1931)
"LICHTSPIEL SCHWARZ WEISS GRAU" (LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY, DTSCHL. 1920)
"ALADIN UND DIE WUNDERLAMPE" (LOTTE REINIGER, DEUTSCHLAND 1954)
"EIN ANDALUSISCHER HUND" (LUIS BUÑUEL, FRANKREICH 1929)

[Musik-Info] www.fortschritt-musik.de



Soli-Balkan-Tanznacht: Konzert von EVELYN KRYGER [Gypszo groove dysco] und Party mit DJ CLA:S [Balkan, Drum´n´Bass, Global Bass] feat. SAXOCITO
Samstag, 8 Dezember 2012 Kneipe, Beginn Konzert 21 Uhr, Party 24 Uhr, Einlass 20 Uhr, Eintritt 5,-€ und ab 24 Uhr 3,-€



Freunde des abendlichen Ausdrucktanzes, es ist nun endlich wieder soweit:
Die nächste Balkan-Party steht vor der Tür!

Die Schweißporen werden geöffnet vom treibenden Gypszo Groove Dysco Sound von EVELYN KRYGER! Im stürmischen Gewitter aus funky Beats, latin Rhythmen und balkanösen Melodien treffen euch Blitz und Donner, bis ihr in Extasen von unbekanntem Ausmaß geschleudert werdet! Gemäß dem Motto: "Wer nicht tanzt, der lügt!"

Ab Mitternacht tritt unser Resident Mr. Tanz-bis-du-nicht-mehr-kannst DJ CLA:S an die Regler. Unterstützung erhält er dieses Mal von Cito am Saxophon. Clubbing mit Livemusik.

Die Einnahmen werden ans Migrationszentrum Hildesheim und an das Roma Center Göttingen gespendet. Bringt also viel Durst mit!

Karten-Reservierung unter balkan.beatz@yahoo.de

[Musik-Info] www.evelynkryger.de
[Polit-Info] www.asyl-ev.de , www.roma-center.de

Folk'n'Fusion Fusion Festival
26. bis 27. Oktober 2012


Foto: Yegor-Zabelov-Trio

Endlich ist es wieder so weit! Am letzten Oktoberwochenende findet das 8. Folk‘n‘Fusion im Trillke Gut statt: das Hildesheimer Folk- und Weltmusikfestival. Euch erwartet ein musikalisches Wochenendspektakel mit Konzerten, Tanz, Workshops, Sessions und Kinderprogramm. Unerhörte Lauschangriffe und einheizende Beats, die Alt und Jung begeistern: Deutscher Volksliedjazz & fiebriger Akkordeonpunk, Gypsy Groove Dysko & Swingpolkafolk, nordatlantischer Bluesbalkan & iranische Mystik, indische Sitar & Schweizer Hang, Banjobass & Controller. Tradition, Fusion, Experiment! Hören, Musikmachen, Tanzen! Let´s folk‘n‘fusion!



Foto: BudZillus

Dieses Jahr sind auf der Bühne: Budzillus, Danjál, Edgar Knecht Trio, Yegor Zabelov Trio, Evelyn Kryger, Aavaan, Gonnagles, Hoppah, Mattimatti, Pulsar Trio, R.A.N. & die Bedwyn Motor Co., Symbiz Sound, Der schwarze Hahn, Schönundgut, DJ Arne, Dj Cla:s

Zeiten: Freitag, ab 19.30 Uhr Konzertprogramm
Samstag, ab 11:30 Uhr Workshop- und Kinderprogramm, ab 19 Uhr Konzertprogramm

Alle Informationen zu Programm, Anfahrt, Tickets etc. findet ihr unter ---> www.folknfusion.de



Samstag, 13. Oktober 2012
Bernadette La Hengst
Deutschsprachiger Elektrobeat
21:00 Uhr



Auf Ihrer Tour zum neuen Album "Integrier mich, Baby" macht Bernadette La Hengst auch bei uns halt. Bist du im politischen auch privat? Love and politics. Das geht bei der Agitations-Chanteuse Bernadette La Hengst bekanntermaßen immer schon Hand in Hand. Einige der Songs sind in unterschiedlichen Theaterproduktionen entstanden: der tanzbare Titelsong "Integrier mich, Baby" stammt aus dem gleichnamigen Stück, aufgeführt am Thalia Theater Hamburg. Oder die postfeministische Hymne "Ich bin drüber weg", die sie für "Planet der Frauen" im Theater Freiburg geschrieben hat. Was ihre selbst produzierten Alben erahnen lassen, Konzertbesucher aber schon lange wissen: Sie geht ab wie eine Rakete, bis Wahnsinn und Schweiss verschwörerisch funkeln. Zu diesem Wahnsinn gesellt sich La El Wanja (Maiden Monsters) mit Drums und Bass hinzu.

Eintritt: 8 €

---> www.lahengst.com Freitag 30. März 2012
FRÜCHTE DES ZORNS
Antifolk und Kleinkunst-Punk
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr



FRÜCHTE DES ZORNS: Die Berliner_innen spielen ein Acoustic Set aus Gitarre, Geige, Posaune, Glockenspiel, Cello, Akkordeon, Bass, Schlagzeug und Gesang. Die Musik, die sie selbst als "Poesie der Subversion" beschreiben, lässt sich musikalisch vielleicht am ehesten irgendwo zwischen Antifolk und Kleinkunst-Punk einordnen. Ihre Lieder sind mit der Sehnsucht nach Veränderung geschrieben, aber weniger agitativ, sondern eher sehr emotional und persönlich. Sie berührt tief und schüttelt vergessene Träume wach - mal schmerzhaft, mal wütend und einfühlsam.
Ein Abend zum mithören, mit neuer Besetzung und einigen unveröffentlichten Geschichten.

Eintritt: wahlweise zwischen 3-7€

---> www.fruechtedeszorns.net/ Donnerstag 1. Dezember 2011
Das Cabinet des Dr. Caligari
Stummfilm von Robert Wiene, Deutschland 1920
live vertont von der Band ALP aus Berlin
präsentiert in Kooperation mit Haus der Braut
Einlass: 21.00 Uhr
Beginn: 21.30 Uhr



ALP: Die Berliner Band vereint Stummfilmbegleitung und modernen, harten Sound zu einem intensiven Live-Event. Jeder der Soundtracks ist auf den Film zugeschnitten und wird mit Liveinstrumenten (Gitarre, Drums, Bass) und Electronicsounds (Laptop, Turntables) erzeugt. "Das Cabinet des Dr. Caligari" gilt als herausragendes Beispiel des expressionistischen Films und wird von der Band mit elektronischen Sounds und live gespielten Instrumenten musikalisch unterlegt und gestaltet.

---> www.myspace.com/alpberlin
---> www.fortschritt-musik.de

------------------

28. bis 30. Oktober 2011
FOLK'N'FUSION FESTIVAL


Foto: Andreas Hartmann

Endlich ist es wieder soweit: Am letzen Oktober-Wochenende findet das 7. Folk'n'Fusion im Trillke Gut statt -das Hildesheimer Folk- und Weltmusikfestival. Euch erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Konzerten, Tanz, Workshops, Sessions, Frühstücksmatinée und Kinderprogramm. Verzückende Lauschangriffe und einheizende Beats, die Alt und Jung begeistern: Oriental Jazz & Latin Mariachi, Live-Clubmusik & punkiger Klezmer, Hip Hop Rumba & explosiver Ska, singende Säge & türkische Zither, iranische Handtrommel & Schweizer Hang. Tradition, Fusion, Experiment! Hören, Musikmachen, Tanzen!
LET'S FOLK'N'FUSION!


Foto: Peter Kreibich

Alle Informationen zu Programm, Anfahrt, Tickets etc. findet ihr unter www.folknfusion.de

------------------

Donnerstag 1. September 2011
Folk'n'Fusion-Sonderkonzert: BUDZILLUS und EVELYN KRYGER
orientalisch-schwungvolle Tanzmusik und Gypszo Groove Dysco
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr



BUDZILLUS: Der Wahnsinn hat einen Namen, das Chaos einen Soundtrack: BudZillus! Diese wild verlotterte Kapelle aus Berlin versetzt mit ihrer furiosen Mischung aus Jazz, Swing, Polka, Punk & orientalischen Klängen ein jedes Tanzbein ekstatisch in Schwung. Ihre Devise: Lots of, lots of energy and mucho, mucho, mucho fun!



EVELYN KRYGER: Spielwütig, experimentierfreudig und gut gelaunt - das sind Evelyn Kryger mit ihrer Gypszo Groove Dysco: Osteuropäische Melodien, Balkanbeats aus regionaler Schmiede, musikalische Verspieltheit auf höchstem Niveau. Eine Treibjagd nach Rhythmen und Schweiß.

Eintritt: 9€ / ermäßigt: 7€

---> www.budzillus.de
---> www.evelynkryger.de
---> 7. Folk'n'Fusion Festival vom 28. bis 30. Oktober 2011

------------------

Dienstag 9. August 2011
FAULENZA und REVOLTE SPRINGEN
Punk-Liedermacher und Kleinkunst-Punk
Einlass & Vokü: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr



FAULENZA: Ein Punkliedermacher mit anarchischem Witz, der politische Themen mit schwarzem Humor vermischt und ehrlich und authentisch rüberbringt. Begleitet von Gitarre und autonomer Maus..

REVOLTE SPRINGEN: Ein Mix aus Trash und Blechdosen, eine Legierung aus Strassenmusik und Punk, eine Attitüde zwischen Chaos, Lebensfreude und Wut. Im Wesentlichen sind das Songs, die wahlweise mit viel Herz oder aber auch mit anarchischen Choreographien performt werden. Schon mal AC/DC an Ukulele und Müllsack gehört? Schon mal die RAMONES in Tanzschritten gesehen? Ein Gartenzwerghasslied in 5 Versionen mit einem echten Gartenzwerg?!

Eintritt: wahlweise zwischen 3-8€

---> www.faulenza.de
---> www.revolte-springen.de

------------------

Donnerstag 5. Mai 2011
Clubkonzert
Folk'n'Fusion-Sonderkonzert: GOLDEN KANINE (SWE)
mit Gastmusiker: THE CULTURE IN MEMORIAM (SWE)
Rock/Folk/Indie
Einlass: 21 Uhr
Beginn 21.30 Uhr



GOLDEN KANINE: Die fünf Schweden aus Malmö spannen ein musikalisches Netz aus Indie- und Post-Rock und osteuropäischer Folklore, in das sich opulente Bläsersätze verfangen. Mit Gitarre, Mandoline, Banjo, Blechbläsern und aufwühlenden, mehrstimmigem melancholischen Gesängen kreieren sie kraftvolle, vielschichtige Arrangements. So träumerisch und dynamisch wie die Seelenverwandten BEIRUT und FRISKA VILJOR pendeln sie zwischen Tristesse und Heiterkeit hin und her. Nun präsentieren GOLDEN KANINE ihr neues Album "Oh woe!", das im April vom NDR als Album der Woche gekürt wurde.

Als Gastmusiker holen sie THE CULTURE IN MEMORIAM auf die Bühne, der sein Soloprogramm präsentiert. Peppig punkiger Pflasterstein-Pop mit widerborstigen Texten, die von Lebensdurst und Zerrissenheit berichten.



Eintritt: 7€ / ermäßigt: 5€

---> www.goldenkanine.com
---> www.myspace.com/goldenkanine
---> www.myspace.com/tcim

------------------

Ostersonntag: 24. April 2011 - 20 Uhr
Ostermontag: 25. April 2011 - 15 Uhr & 20 Uhr
Dienstag: 26. April 2011 - 20 Uhr
Die SCHATTENTÄTER präsentieren: Pizza Magica
Ein Schattenfigurenspiel in 2D
Einlass: jeweils 1/2h vor Beginn



Mit Licht, Musik und viel Schatten schaffen die Schattentäter Frank Wacks und Gero Schulze ein träumerisches Leinwand-Abenteuer voll witziger und zauberhafter Verwandlungen. Durch die Weiten der Wüste und Ozeane, durch Jahreszeiten, Elemente und Klimazonen entspinnt sich eine holistische Verfolgungsjagd um die Macht der Fantasie und eine Pizza mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Es paart sich die uralte Magie der Schattenbühne mit der anarchischen Lust, die heraufbeschworenen Bilder zu immer neuen Traumwelten zu verändern. Der Genuss wird empfohlen von 9 - 99.
Stück und Schattenspiel: Gero Schulze, Frank Wacks
(gefördert vom Landschaftsverband Hildesheim und der Sparda-Bank Stiftung-Hannover)

Eintritt: 9€ / ermäßigt: 7€
Kartenreservierung unter 05121/30 60 886

---> www.schattentaeter.de


------------------

Freitag 11. März 2011
Simon & Jan und Philipp Kasburg
Liedermacherduo und Melodischer Folk-Pop-Punk mit deutschen Texten
Beginn 20.00 Uhr



Das Liedermacherduo Simon & Jan aus Oldenburg hat seit seiner Gründung 2006 zahlreiche Bühnen - von Barhockern über Kleinkunstbühnen bis hin zu Open Air Festivals - bespielt. Mit zwei Gitarren und zwei Stimmen bewegen sie sich zwischen Südamerika und Wanne-Eickel, Chianti Classico und Hansa Pils, zwischen Fast Food und schwerer Kost.
Simon & Jan sind die Gewinner des Jugend kulturell Förderpreises "Kabarett & Co" 2010 und spielen bei Götz Widmann im Vorprogramm.



Vielen dürfte Philipp Kasburg bereits als Mitglied des Liedermacherduos "Spieltrieb" bekannt sein. Nun ist er nebenbei auch als Solokünstler unterwegs. Seine Lieder bestechen durch schöne Melodien, intelligente Reime und witzig-charmant erzählte Geschichten.

Eintritt FREI

---> www.myspace.com/simonundjan
---> www.myspace.com/philippkasburg

------------------

Dienstag 12. Oktober 2010
Kid Ikarus & ENO
Instrumentaler Post-Rock
Einlass 19.30 Uhr, Beginn pünkltich 20.30 Uhr



Kid Ikarus machen instrumentale Gitarrenmusik, die sich darauf spezialisiert hat, uns auf versteckten Wanderwegen, über schmale Berggrate und saftige Alpwiesen hinweg, krachenden Steinschlägen und rauschenden Wasserfällen vorbei auf eine Berg- und Talfahrt mitzunehmen. Trotz dem Verzicht auf Gesang, dem Auslassen gängiger Strukturen und dem grosszügigen Überschreiten von Radiospiellänge, bleiben die Songs im Kern eingängige und emotionale Pop-Songs.



ENO ist eine Schweizer Zwei-Mann Band, die mit mehreren Loop Stations, Synthesizer und ein klangorientiertes Schlagzeug Sounds basteln und in subtiler Klangweberei ineinanderschieben. ein intuitives Gespür für melancholische Melodien und ein akribisches Timing lassen weiträumige Klanglandschaften entstehen, die einen mit ihrer mit Schönheit und Tiefe verzaubern.

Eintritt 5 Euro

---> www.myspace.com/ikaruskid
---> www.myspace.com/wirwarenineno

------------------

Freitag 1. Oktober '10
Faela – Mestizo-Balkan-Ska aus Schweden
Einlass 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr



Neun Musiker aus Argentinien, Chile, Bosnien, Finnland und Schweden kreieren einen explosiven Mix, der Leute tanzen lässt, als wären sie verrückt. Latino Rythmen treffen auf Balkanmelodien, Gypsy Swing auf Reggae. Mit dieser wilden Mischung begeistern sie nicht nur in ihrer Heimat Schweden (Malmö) und in Hildesheim als Pflasterzauber-Publikumsliebling 2009, sondern in ganz Europa!

---> www.faela.com
---> www.myspace.com/faelaband

------------------

Sonntag 5. September '10
My Sister Grenadine & Leiseylento
Konzert, 20 Uhr



My sister grenadine sind zurück, mit allerlei schillernden Zutaten im Gepäck und erfüllt von wahrhaft fiktiven Geschwistergeschichten, gemeinsam im Windschatten ihrer frisch gesetzten Sonnensegel reisend; von orangerot über dunkelbunt nach himmelblau: mal akustisch verspieltes Trio aus Geige, Ukulele und Glockenspiel, mal loopverdrehte Soundscapes aus elektrischen Gitarren und Geräuschkulissen — immer jedoch mit Berührungspunkten, Luftlinien, Detailverliebtheiten, Licht. So singen sie ihre vielstimmigen Lieder, deren Worte sich Tag für Tag wie Untertitel durch Filmszenen ziehen; allein & gemeinsam, lustig & traurig, einfach & verflochten, schief & gerade, absurd & schön, hier & jetzt & überall da.

Nach dem Erfolg des Debuts "shine in the dark", welches von der ZEIT zum Singer-Songwriter-Album des Sommers 2008 erkoren wurde, legt der Berliner Vincenz Kokot nun sein zweites Studioalbum vor. Mit "subtitles & paper planes" wird ein Werk veröffentlicht, welches aus zwei Teilen besteht: Zum einen wachsen my sister grenadine zu einem Unplugged-Trio heran, dessen Songs als akustische Kleinode zu lesen sind und in surrealer Manier von der absurden Schönheit des Alttags erzählen. Zum anderen entdeckt Kokot die elektrische Gitarre wieder und baut mit ihr verschachtelte Klangwelten aus Loops und Beats und Soundscapes, kombiniert sie mit seinen meist assoziativen Texten.



Leiseylento sind eine Zombi-Band in Zeiten der Vampire — poetische Texte werden gesprochen und gesungen, experimentelle Unordnung trifft auf metallische und haarige Klänge: Eine wundervolle Collage musical mit Tango und Chanson

---> www.myspace.com/mysistergrenadine
---> www.myspace.com/leiseylento

------------------

Sonnabend 12. Juni '10
Trillke-Sommerfest
ab 15 Uhr: Kaffee & Kuchen, Geisterbahn, Klamotten-Tausch,
Live Musik, Kinderprogramm, Wasserschlacht
ab 20 Uhr: Konzert, Deejays, Party, Feuershow



Mit nahen und fernen Bekannten und Verwandten feiern wir den Sommer. Um 15 Uhr am Nachmittag geht's los mit Kaffee und Kuchen und ab 20 Uhr schwingen wir zu Live Musik alle Tanzbeine bis in die morgendlichen Stunden. Bei einem gemeinsamen Sonntags-Frühstück (Brötchen und Kaffee satt für alle, Beläge und Weiteres bitte mitbringen), bei dem Babek Bodien seine CD vorstellen wird, lassen wir das Fest ausklingen.

Auf eine "Hot Party"! Wir freuen uns auf eure frohen Gesichter.

------------------

Sonntag 9. Mai '10
Allez les autres & Roof now
Konzert, Einlass 20.00 Uhr



Die fünfköpfige Trierer Band Allez les autres präsentiert ihre verspielt bis sperrige Mischung aus 80er-Jahre-Synthie-Pop, 90er-Jahre Post-Punk und zeitgenössischem Imdierock. Frickelig und tanzbar, pendelnd zwischen Optimismus, Trübsal und Euphorie.
Besetzung: Synthie-Bass, Schlagzeug, Gitarre, Hammond-Orgel, Gesang



Roof Now sind vier Hildesheimer Herren, die melancholischen Postrock und Indierock mit elektronischen Einflüssen paaren.
Besetzung: Gitarre, Bass, Schlagzeug, Computer, Synth, Rhodes, Gesang

---> www.myspace.com/allezlesautres
---> www.myspace.com/roofnow

------------------

Freitag 14. Mai 2010
Siebdruck-Workshop
Theoretische und praktische Grundlagen des Siebdrucks
10 bis 14 Uhr



Max. 10 Teilnehmer
Unkostenbeitrag: 10 Euro

Bei Interesse Verlängerung in den Nachmittag für praktische Übungen und Experimente möglich.

---> Infos und Anmeldung: kulturbar@trillke.net

------------------

Donnerstag 20. Mai '10
Egoformation & D'n'B mit DJ Cla:stix
Kneipe, Beginn 21 Uhr



Egoformation ist das Solo-Projekt vom Drummer der seit den 90ern bestehenden Punkband Katzenstreik aus Göttingen. Sein Soloset besteht aus Live gespieltem Drum'n'Bass, angereichert mit Vibraphon, Trompete und E-Drums. Elektronische Musik handgemacht.

Drum'n'Bass gibt's auch bei der anschließenden Party mit DJ Cla:stix, der für euch die Kostbarkeiten seiner Plattensammlung heraussucht.

Eintritt 4 Euro

---> www.myspace.com/mrtonvibes
---> www.myspace.com/clastixdj

------------------

Freitag 30.04. '10
Der müde Tot
Stummfilm von Fritz Lang, Deutschland 1921
live vertont von der Band ALP aus Berlin
20.00 Uhr



Fritz Langs Film "Der müde Tod" erzählt in eindrucksvollen, expressionistischen Bildern die Geschichte einer tragischen Liebe auf der Basis des Märchens "Gevatter Tod". (Eine verzweifelte Frau willigt in einen Handel mit dem Tod ein, um ihren verstorbenen Geliebten zu retten.) Die Berliner Band ALP vereint Stummfilmbegleitung und modernen, harten Sound zu einem intensiven Live-Event. Jeder der Soundtracks ist auf den Film zugeschnitten und wird mit Liveinstrumenten (Gitarre, Drums, Bass) und Electronicsounds (Laptop, Turntables) erzeugt.

---> www.myspace.com/alpberlin
---> www.fortschritt-musik.de

------------------

Samstag 10.10. '09
Veranstaltung zu alternativen Beziehungsformen,
Mehrfachlieben und monogamen Strukturen

14-20 Uhr

Welche Möglichkeiten und welche Schranken bieten monogame Beziehungen? Gibt es Alternativen? Wie sind diese denkbar, lebbar, erfahrbar, fühlbar? Was macht offene Beziehungen aus? Was heißt Polyamory? Welche Kompetenzen braucht mensch für eine selbstdefinierte Gestaltung eigener Verbindungen oder eigenen L(i)ebens? Eine Veranstaltung, die es ermöglicht, sich über Freundschaften, Lieben und Sexualitäten auszutauschen.

---> Anmeldung unter: viola@trillke.net

Organisiert vom Arbeitskreis Antisexismus

------------------

23.-25.Oktober '09
Folk'n'Fusion - das fünfte Festival


Alle Infos unter www.folknfusion.de

------------------

Sonntag, 13. November '09
Folk'n'Fusion Sonderkonzert
Kultur Shock (USA)




"Kultur Shock" wurde 1998 von Frontman Gino Yevdjevich (Bosnischer-Serbe und früher jugoslawischer Popstar) gegründet und ist eine musikalische "Promenadenmischung" oder DAS Musiker Kollektiv. Die Mitglieder der in Seattle ansässigen Band kommen aus Bosnien, Bulgarien, Japan und den USA. Ihren Musikstil beschreiben sie selbst als "Balkan-Protest-Gypsy-Core-Rhumba-Punk". Genauso facettenreich wie ihr Stilmix sind auch die kulturellen Wurzeln der sechsköpfigen Band.

------------------

Sonntag, 27. September '09
Folk'n'Fusion in der Interkulturellen Woche
15.00 Uhr

Für alle Musik- und Tanzfreunde findet in der Interkulturellen Woche im Rahmen von Folk'n'Fusion am 27. September ein Nachmittag mit Musik, Tanz und allerlei Köstlichkeiten statt. Es spielen Jelemo und Duo Anadolmanya. Das Alevitische Kultur Zentrum sorgt für kulinarische Leckerein. Es kann getanzt, zugehört, zugeschaut und geschmaust werden. Bei schönen Wetter im Garten vor dem Haus - sonst im Ballsaal.

------------------

Mittwoch, 16. September '09
Spieltrieb
20.30 Uhr



Das Liedermacherduo aus Oldenburg verbindet gekonntes Gitarrenspiel mit zweistimmigem Gesang. Ihre Chansons sind mit Country-und Reggae-Einflüssen durchmischt und handeln humorvoll und ehrlich von Alltag, Ärger, Freude und Leid.

Eintritt frei

---> www.myspace.com/spieltriebliedermacher

------------------

Mittwoch, 8. Juli '09
schoenen grusz vom getriebe
Les Trucs, Gtuk und Batrider (Elektropunk, Indiegrungerock)
20 Uhr, vorher Vökü



Es spielen Les Trucs und Gtuk. Im Vorprogramm sind die mit den Musikern befreundeten Batrider, eine neuseeländische Indiegrungerockband zu hören.

All diejenigen, die Lust haben einen Abend zwischen AtariTeenageRiot, C64-Nerds-Getöse und melodiösen Elektropop-Refrains zu verbringen sind herzlich eingeladen am Mittwoch Abend ins Trillke-Gut zu kommen!

Die Musik von Les Trucs und Gtuk lässt sich am ehesten als Nintendocore-Elektropunk beschreiben. Die chaotische, wirre aber immer auch melodiöse Musik der Bands kann so leicht in keine Schublade eingeordnet werden. Dafür werden die drei Künstler von zu vielen Dingen beeinflusst: Neben ihrem Elektroprojekt machen Tobi und Charlotte von Les Trucs schon lange Musik in anderen Bands. An eine Musikrichtung haben sie sich dabei noch nie gebunden: Tobi spielt und singt bei Antitainment (Hardcore-Punk-Metal-Rap-Techno), Charlottes „Heimatband“ ist The Latah Movement.

Les Trucs arbeiten mit allerlei elektronischen Gerätschaften, bei Gtuk ist die elektronische Musik ein Playback zu dem die von einem Mikrofonrekorder verzerrte Stimme zu hören ist. In Ihren Texten schaffen es beide Bands, Gesellschaftskritik ohne die oft benützte Plakativität und Polemik zu kommunizieren. Das ist ungewöhnlich, begeistert und begeisternd!

Zudem ist vor dem Konzert die Vokü der Projektwerkstatt zu Gast: So besteht auch schon vorab die Möglichkeit sich -zu einem leckeren Abendessen- zu treffen. Im Anschluss an das Konzert kann man sich in der Kneipe im Trillke-Gut austauschen, Musik hören, tanzen und gemeinsam feiern!

Eintritt 5 Euro

---> www.myspace.com/lestrucs
---> www.myspace.com/gtuk
---> www.myspace.com/batrider

------------------

Sonnabenden, 6. Juni '09
Sommerfest
Bei gutem Wetter nachmittags KAFFEE UND KUCHEN
ab 20 Uhr KONZERT UND PARTY



Es ist wieder soweit, der Sommer steht vor der Tür und damit das Sommerfest im Trillke-Gut. Bei schönem Wetter gibt's nachmittags Kaffee und Kuchen (bei letzterem bitten wir um Eure Beteiligung). Ab 20 Uhr finden drei Konzerte statt: Fable Phaeb & die Hip Section, Maiden Monsters und Monomaster. Danach ist Party mit DJ Claas und SimBass.

---> www.maidenmonsters.com
---> www.myspace.com/monomastermusic

------------------

Dienstag, 2. Juni '09
LOS MASIS (Bolivien)
10-18 Uhr Musikalische Begegnung
20 Uhr Konzert



Sieben Musiker der bolivianischen Gruppe Los Masis präsentieren im Trillke- Gut ihr Programm "Kayninchej", eine Mischung aus indigener Musik des bolivianischen Tieflands und Andenraumes. Das Pogramm zeigt bolivianische Musik im Spannungsfeld von Tradition, kolonialem Erbe und Gegenwart.

Vor dem Konzert findet eine Musikalische Begegnung mit Los Masis und Hildesheimer MusikerInnen statt. Das gegenseitige Kennenlernen und gemeinsame Musizieren steht im Mittelpunkt des Austauschs. Spielfreudige MusikerInnen (mit grundlegenden Spielkenntnissen auf eigenem Instrument) können sich dafür anmelden unter: folk@trillke.net oder Tel. 05121 - 208 06 78

Eintritt gegen Spende

---> www.bolivien-bruecke.de/Special
---> www.folknfusion.de

------------------

Dienstag, 19. Mai - 22 Uhr
Die Schattentäter „Geisterhand“
Figuren-Schattenspiel



Jedes Ding hat einen Schatten, jede Seele hat ihre Schattenseite! Inspiriert vom Zauber des Schattenspiels zwischen fernöstlicher Mystik, Schaubuden-Romantik und westlichen Comic-Erzählformen öffnen „die Schattentäter“ den Traumzirkus der Seele. „Geisterhand “ erzählt die Geschichte von der jungen Ellinor, die ihren Geliebten Victor aus dem Totenreich zurückholen will. Dazu muß sie sich auf einen dunklen Pakt einlassen. Schauer-, Grusel- und Trash-Klassiker von Goethe, Edgar Allen Poe bis John Sinclair werden gefühlvoll verwurstet. Aus Licht, Musik und viel Schatten entsteht ein magisch-archaischer Strom von Bildern in Schwarz-Weiß und 2D.

Vorbestellung unter 05121-3060886

---> www.schattentaeter.de

------------------

Samstag, 9. Mai / 15-20.45 Uhr
FRAUEN STÄRKEN. KLIMA WANDELN!
Frauenperspektiven auf den Klimawandel



Zwei Fachvorträge über den Klimawandel als Verstärker sozialer und wirtschaftlicher Ungleichheiten zwischen Gesellschaften und Geschlechtern und das Klima-Engagement der Projektpartnerinnen aus Bolivien und Tansania. Austausch über Handlungsmöglichkeiten für uns in Niedersachsen.

Anschließend Film:
The power of community - How Cuba survived peak oil

Eintritt frei, 5 Euro für's gemeinsame Abendessen Bitte vorher anmelden unter: janika@trillke.net

---> www.ven-nds.de/index.php/projekte/frauen-und-klima

------------------

Mittwoch, 6. Mai - 20 Uhr
LEBEN UNTER PALMEN
Dokumentarfilm über das Ökodorf Sieben Linden
Laufzeit ca. 60 min, Einlass: 20h



Eine neugierige Beobachtung: Wie lebt es sich in der Gemeinschaft auf dem Land mit der Vision, zum wirtschaftlich und sozial funktionierenden ökologischen Dorf zu wachsen, inmitten der Altmark in Sachsen Anhalt. Ist das Leben im Ökodorf Flucht vor der Wirklichkeit oder eine echte Alternative?
Anschließend Gespräch mit dem Filmemacher.

Eintritt frei

Das Ökodorf Sieben Linden
---> www.oekodorf7linden.de

------------------

Dienstag, 5. Mai - 21 Uhr
Dota und die Stadtpiraten
Einlass: 20h



Dota Kehr ist 28 jahre alt, aus Berlin und auch bekannt als „Die Kleingeldprinzessin“.
Diesen Namen hat sie sich von ihren Weltreisen mitgebracht, auf denen sie als Straßenmusikerin durch die Lande zog. Mit einer Menge an Erfahrung im Gepäck macht sie sich auf die Suche nach musikalischer Verstärkung, trifft auf drei experimentierfreudige Mitstreiter und so sind Dota und die Stadtpiraten geboren.

Ihre Lieder klingen nach Bossa Nova und Sinti-Swing, nach Reggae und Surfrock, ihre Texte erzählen von verstrickten und verzwickten Gefühlen des Alltags, voll Wortwitz und Leichtigkeit und erobern so das Publikum in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Man kommt, um zu tanzen und zu lauschen.

Eintritt 8/10 €

---> www.kleingeldprinzessin.de
---> www.myspace.com/dotaunddiestadtpiraten

------------------

8. März 2009 - 20 Uhr
Folk`n`Fusion-Sonderkonzert
Die Resonanz und Amy Denio (Österreich/USA)

Einlass: 19.30 Uhr



Jazzig angehauchte Melodien treffen auf orientalische Klänge, dazu mischen sich volksmusikalische Töne österreichischen und serbokroatischen Ursprungs: Abenteuerliche Musik im positiven Sinn, die immer wieder für Aufsehen sorgt. Die Diatonische Harmonika legt die Basis, dazu gesellen sich Schlagzeug, Saxophon, Klarinette und menschliche Stimme. Das Ergebnis ist eine bunte musikalische Mischung, die Einflüsse aus Ost- und Mitteleuropa abwechslungsreich, spontan und voller Lebensfreude neu zusammensetzt und interpretiert. Genial ist die Virtuosität, mit welcher die Musiker von "Die Resonanz" ihre Instrumente zum Einsatz bringen.

Die aktuelle CD Edelbrand ist ein inspiriert-inspirierendes Produkt aus vier feinen, exquisiten Früchtchen. Johannes Steiner liefert mit seiner diatonischen Harmonika sonore Bässe und lässt animalische Gefühle aufkommen, würzige Beats und Balkan-Rhythmen kreiert Robert Kainar, Norbert Asen bläst Klezmer-Melodien und alpenländische Polka und quasi die Geheimzutat, Powerlady Amy Denio, trägt mit ihrer einzigartigen Kombination aus Scat-Gesang und Free-Form-Yodel zum anhaltend wohlig-warmen Gefühl im Bauch bei. Eine freche Mischung aus bukovinischen Rhythmen und steirischem Akkordeonklang, aus Klezmer und Jazz. Ein edler Tropfen — mit besten Empfehlungen für das offene Ohr.

---> www.dieresonanz.com
---> www.folknfusion.de

------------------

19. März 2009 - 21 Uhr
Folk`n`Fusion-Sonderkonzert
La Papa Verde

Mestizo und Cumbiafropunk aus Köln
Einlass: 20 Uhr



Der Sound von La Papa Verde reifte auf vielen Konzerten und Festivals zu einer unverwechselbaren Melange aus Cumbia, Ragga, Rock und Afrobeat heran. Im letzten Jahr entstand das zweite Album "Ich Verstehen Nicht Kann" und wurde mit einer Deutschland-Tour und Konzerten in Spanien, Frankreich und Österreich ausgiebig gefeiert.
Ihr großes Verdienst ist es, ihre anspruchsvolle Musik mit großer Leichtigkeit tanzbar zu gestalten - eine echte Partyband. Und so findet man sie nicht nur auf Veranstaltungen zum Thema "Kein Mensch ist illegal", sondern auch bei großen Festivals wie dem Chiemsee Reggae Festival 2009. Nachdem sich die grüne Kartoffel im Jahr 2002 gegründet und zwei Jahre lang hart gearbeitet hatte, kam 2004 mit zwei Live-Übertragungen durch die Radiosender Funkhaus-Europa (WDR) und RadioMultiKulti der Durchbruch in NRW. 2005 veröffentlichte die Ur-Besetzung der Kölner das Debüt-Album "Oficialmente i legal". La Papa Verde verbindet hier ihren energiegeladenen Latin-Mix mit kritischen und politischen Inhalten. Unter anderem verarbeitete die Gruppe das Lied "Hier und Dort" der Edelweißpiraten, einer Jugendgruppe die zur Zeit der Nazi-Diktatur in Deutschland Widerstand gegen das Regime leistete.

---> www.lapapaverde.de
---> www.myspace.com/lapapaverde
---> www.folknfusion.de

------------------

28. Januar 2009 - 20 Uhr
Folk'n'Fusion Sonderkonzert
Daniel Kahn & The Painted Bird (USA, SWE, D)

Klezmer Danse Macabre & Punk Cabaret



Der jüdisch-amerikanische Akkordeonist Daniel Kahn stiftet Unruhe im Reich des Klezmers. Düster und bedrohlich beschwört er mit seiner rauen Stimme, lockt ins Dunkel, um dann krächzend hervor zu preschen. Leidenschaftliche Molltöne, die unter der Haut kratzen, dazu Geschichten so poetisch wie makaber, witzig wie tragisch. Als Instrumentalist beim Rotfront Emigrantski Raggamuffin Kollektiv vertraut mit musikalischer Grenzgängerschaft, spielt er mit seiner Band The Painted Bird Klezmer, radikale Jiddische Songs, politisches Cabaret und Punk Folk. Heraus kommt eine kraftvolle Mischung mitreißender Klänge, theatralisch performt auf Akkordeon, Ukulele, Kontrabass, Klarinette, Saxophon und Schlagzeug. Fröhlich, zärtlich, böse, humorvoll, traurig, schräg -- alles, nur nicht schal.

---> www.myspace.com/thepaintedbird
---> www.folknfusion.de

13. Dezember 2008
TrillkeTrio Abschieds-Konzert
20 Uhr

---> www.trillketrio.trillke.net

------------------


4. Folk'n'Fusion Festival
Am Wochenende 24.10. bis 26.10.2008
Doch auch in der Woche vorher wird es schon einzelne Workshops geben.

Wir haben wieder ein spannendes Konzertprogramm mit regionalen und überregionalen Bands und Akteuren zusammengestellt. Unter Anderem wird Rotfront spielen, die Band des Russendisco-DJ's Yuriy Gurzhy! Mit dabei ist der kanadische Klezmer-Punk-Sänger Geoff Berner, die polnische Folkgruppe Dikanda und der sibirische Obertonflötst Nadishana - und viele mehr! Weiterhin gibt es einen Klangraum, die Folk'n'Fusion Party und die sonntägliche Frühstücksmatinée. Percussion für Kinder Ausserdem könnt ihr an Workshops und Tanzveranstaltungen teilnehmen: in der Woche vor dem Festival gibt es Ensemblespiel- und Tanzworkshops - während des Wochenendes liegt der Schwerpunkt auf kleinen Mitmachveranstaltungen wie z.B. Löffelpercussion, Bodypercussion, Nasenflötenspiel und 'Lust auf Lieder'. Die Gonnagles aus Holland spielen auf zum FolkBal! Außerdem gibt es ein kleines feines Kinderprogramm mit Workshops und dem Geschichtenerzähler Nuss Rost.



Das Konzertprogramm in der Übersicht

Freitag, 24.10. ab 18 Uhr in der Kneipe und im Saal Evelyn Kryger, Das Trillke Orchester, Guts Pie Earshot, Rotfront anschliessend Party mit Rotfront Soundsystem

Samstag, 25.10. ab 18 Uhr in der Kneipe und im Saal R.A.N.-Akustik Trio, Nadishana, Ajeba, Dikanda, Geoff Berner anschliessend im Saal BalFolk mit den Gonnagles und Fievklang; in der Kneipe Party mit DJ Burkowitsch und Claas N-ost

Sonntag, 26.11. ab 10 Uhr im Saal Frühstücksmatinée mit Duo K&K, Duo Jagori und Duo Rangin

aktuelle Infos, das ganze Programm und noch viel mehr auf
---> www.folknfusion.de


18. September 2008
Don Vito / Nonebraska! (Post-Punk)
Einlass zur Hauskneipe ab 20 Uhr
Konzert-Beginn: 22 Uhr



Don Vito

No Nebraska! entstand im Mai 2006, bei einem Treffen von einem Mädchen und zwei Jungs im freiwilligen Exil von ihren eigenen Ländern. Die atypische Formation (Bassklarinette, Gitarre und Schlagzeug) spielt Dance-Floor Musik und Wohnzimmer-Post-Punk mit politischen Texten an der Kreuzung zwischen Musik-Szenen aus Washington DC, Chicago, Amsterdam und Guantanamo Bay.


No Nebraska!

Don Vito spielen hyperkinetic instrumental noise tohubohu! In der Formation: Susi – Thunderbass, Heiko – Trick Guitar und Christian Drum Destroyer. „Ohne jedwede Umschweife wird ein Noisebrett nach dem anderen gezimmert und dem Publikum nonchalant vor die Kauleiste geklatscht. Teils vertrackt, teils direkt wie nix wird hier ein lärmiger Mix aus manischem Schlagzeugspiel, Frickelgitarre, schepperndem Bass und gelegentlichem Geschrei gezimmert... Chaotischer als Durschnittsgrind und mehr Arsch in der Hose als handelsüblicher Noiserock.“

---> myspace.com/nonebraska
---> myspace.com/donvitorockt

Ugly Iglu



19. Juli 2008
Beginn 22.30 Uhr
ab 20 Uhr Noise-Kneipe
Trillke-Gut, HGR
Eintritt frei – der Hut geht rum


Sebastian (dr, samples) und Christian (git, voc) von Ugly Iglu spielen experimentellen Noise-Rock. Er ist gradlinig, fricklig und was sie loswerden wollen, müssen sie mit zusammengebissenen Zähnen schreien. Ein paar Grindcore-Teile werden superschnell geknüppelt, ein paar fricklig No-Wave-mäßig improvisiert. Manchmal gibt's einen Haufen zähes Feedback oder stumpfes, minutenlanges Wiederholen kleinster, vor Energie berstender Riff-Bruchstücke, die manche an den Rand der Bewusstlosigkeit treiben. Ansonsten ist Popowackeln und Abgehen.

---> www.myspace.com/uglyiglu

------------------

La Minor aus St. Petersburg



Folk'n'Fusion Sonderkonzert: La Minor
Ganoven Beats aus St.Petersburg
Support: wild king frank & the oneman-punkband
14. Mai 2008, 20 Uhr Trillke-Gut, HGR
Eintritt 8,- Euro, ermäßigt 6,- Euro


Verrauchte Spelunken, Gangster und tragische Liebesgeschichten: La Minor scheinen direkt aus den alten Sowjet-Filmen der 30er bis 50er Jahre entsprungen zu sein. Doch die alten Ganovenlieder und russischen Chansons sind lebendig, partytauglich und urban arrangiert – in den komplett akustischen Versionen von Klassikern des russischen Straßenliedes gesellt sich zum Folk eine gute Portion Jazz und eine Prise jiddischer Klezmer. Deswegen wird die Musik von La Minor auch als Odessa Beat bezeichnet: Die Stadt am schwarzen Meer ist stark jüdisch geprägt und eines der Zentren für Klezmermusik in Osteuropa. Die St. Petersburger Band La Minor klingt jedoch schmutziger und auf eine angenehme Art verkommener als viele Klezmer-Interpreten. Kein Wunder, schließlich heißt ihr erstes von insgesamt drei Alben Blatnyak, auf deutsch so viel wie Knastlieder. Im weißen Feinripp-Unterhemd und mit Schiebermütze steigen sie auf die Bühne, um in atemberaubendem Tempo ihre eigenen Interpretationen von Klassikern ihrer Vorbilder wie Severnovo, Dimitrivitscha oder Morfessi intonieren. Der temporeiche, coole, manchmal jazzige und extrem tanzbare Sound machte sie vom Geheimtipp schnell zur Kultband des wilden russischen Untergrunds. In Deutschland sind La Minor durch Wladimir Kaminers „Russendisko“ bekannt geworden. Gegründet haben sich La Minor im Jahr 2000 in St. Petersburg. Über alle Besetzungswechsel der vergangenen Jahre ist der Sänger und musikalische Kopf Sergej Schalgin der Band erhalten geblieben. Balalaika, Schlagzeug, Kontrabass und Gesang bilden das musikalische Grundgerüst von La Minor. Unterstützt werden sie von einem Saxophon und einem Bayan (ein russisches Akkordeon). Slava Shalygin – Gesang; Igor Boytsov – Saxophon; Sanja Ezhov – Bayan (Russisches Akkordeon), Gesang; Lyonya Agafonov – Double Bass; Vova Uspensky - Gitarre, Banjo;Zhenja Bobrov – Schlagzeug

wild king frank & the oneman-punkband



singt einfache, stürmische Folkpunk-No budget-Songs. Es geht um das gute wilde Leben, um Unterwegs sein in Straßen und Städten, um Liebe, Realität und Wahrheit. Es gibt Western-Schraddel-Gitarre, Billig-Schlagzeug und reine Poesie bei hohem Tempo. Frank Wachs – Gitarre, Drums, Mundharmonika, Gesang

---> www.morezvukov.nl/laminor.html
---> www.folknfusion.de

------------------

„Hilde konsumiert anders“ —
Seminar zu Konsumkritik und kritischem Konsum


Am Wochenende vom 25. - 27.4.2008 veranstaltet die Hildesheimer Initiative „Hilde konsumiert anders“ im Trillke Gut ein Seminar zu Inhalten und Methoden entwicklungspolitischer Bildung. Die Gruppe führt seit 2006 konsumkritische Stadtrundgänge in der Hildesheimer Innenstadt durch. Neben einer Annäherung an die allgemeinen Themen Globalisierung und Neoliberalismus wird es im Seminar vor allem auch um Know-How zur Bildungspraxis und deren Finanzierung gehen. Hierzu werden Methoden der entwicklungspolitischen Bildung kennen gelernt und ausprobiert. Am Samstagabend (26.4.) wird im Rahmen des Seminars ab 20 Uhr der Dokumentarfilm „China blue“ gezeigt werden, der (unmenschliche) Produktionsbedingungen in China thematisiert. Am Sonntagvormittag geht es dann um politische und wirtschaftliche Alternativen zu Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzung und Ausbeutung. Einige Konzepte und Ideen werden vorgestellt, andere werden im Gespräch gemeinsam entwickelt bzw. angedacht. Das Seminar (das kostenlos ist!) wird von Andreas Steinert vorbereitet und begleitet; er arbeitet derzeit als Projekt- und Bildungsreferent beim entwicklungspolitischen Landesverband Niedersachsen (VEN) sowie als Lehrbeauftragter an der Uni Hildesheim.

---> Anmeldungen und Kontakt: fregolina@trillke.net

------------------



Put on your dancing shoes!
TomJerry aus Hildesheim bringt mit rotzenden Rhythmen und ballernden Bläsersätzen die crowd zum bouncen.
Ska-Jazz der schmeckt, wie ein trockener Martini auf Eis.
Am Samstag, den 19.04.2008
Als Vorband evelyn kryger aus Hildesheim. Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr, Eintritt: 6 Euro, hier bei uns im Trillke.

Etta, två, tre, fyra: Vom Bebop zum OneDrop, von der Karibik bis auf den Balkan, vom Swing zum Rocksteady, von Usbekistan bis nach Schweden. Weiter und immer weiter geht die Reise, soweit einen der Offbeat trägt. Und irgendwo dazwischen, völlig unerwartet, steht Ska aus Hildesheim. Hier traf sich ein Haufen ambitionierter Musiker, um ihrer Liebe zu tanzbarer, schweißtreibender Musik Ausdruck zu verleihen. TomJerry trägt kein „Ska“ in seinem Namen, keinen Blazer mit Schachbrettkrawatte und ist weder Skinhead noch Rasta. Und trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, gibt es Ska in bester Manier und verschiedenster Couleur zu hören. Es geht um Musik für die Beine, die die Ohren nicht zu kurz kommen zu lassen soll. „Ska von Kopf bis Fuß“, so könnte man das Konzept der sechsköpfigen Band zusammenfassen. Die wunderbare Bläsersektion, die mit drei Saxophonen aller Größen und gelegentlichen Ausflügen auf Querflöte und Mundharmonika zu überzeugen weiß, wird getragen von einer druckvollen Rhythmusgruppe, die mit Gitarre, Bass und Drums die nötigen Grooves zum besten gibt TomJerry verbindet so instrumentale Improvisationsfreude mit groovender Tanzbarkeit; das beste vom Jazz mit dem besten des Ska. Inspiriert durch die Größen des Ska(Jazz) von NewYork bis Tokyo, begibt sich TomJerry nun auf die Reise, ihre Version der Offbeatmusik in der Welt zu verbreiten. Ladies and gentlemen: put on your dancing shoes!

Zum Zappeln und Schwoofen! "Evelyn Kryger" finden ihre Inspirationen in Balkan Musik, Jazz und Gruppen wie Calexico und Konsorten. Wenn Rebbe (Geige), Sebastian (Klavier und Melodika), Lisl (Bass) und Martin (Trommelzeug) in die Tasten hauen, bleibt kein Rolli stehen und kein Auge trocken. Das ist Musik, die Bodystyling und Aerobic Konkurenz macht. Ein Garant für durchtrainierte Körper und Lachmuskelkater.

---> www.myspace/tomjerrymusic
---> www.myspace/evelynkryger